Unfall durch Einbindefehler?

Hier werden aktuelle oder alte Unfälle sowie Zwischenfälle analysiert

Unfall durch Einbindefehler?

Beitragvon Valentin » Fr Okt 09, 2015 3:55 pm

Mir wurde gestern ein Unfall bekannt

Teilnehmer stürzte aus ca 8 Metern ab, mehrfacher Beckenbruch.
In einer Topropeanlage wurde TN eingebunden (hinten) und beging das Element "Teambeam". Als er abgelassen werden sollte, stürzte er bis zum Boden. Das Seil mit Einbindeschlaufe (intakt) hing oben im Element. Der D-Ring im Gurt war augenscheinlich intakt und unverändert.

Interpretation: Anscheinend hat der Trainer den TN nicht richtig eingebunden. Das Seil wurde zur Schlaufe gebunden diese aber anscheinend nicht durch den D Ring gebunden. Augenscheinlich schien das Seil eingebunden, hielt aber natürlich nicht beim Ablassen. So könnte die gesammte Schlaufe beim Einbinden durch den D Ring gesteckt worden sein...

Das Ganze erinnert mich an die Fehlerursache: Einbinden in Materialschlaufe. Ich habe den Gurt noch nicht gesehen, kann deshalb nicht sagen ob etwas am Gurt gerissen ist (wie eine Materialschlaufe). Nachdem aber hinten eingebunden wurde und es an dem Gurt anscheinend dort keine anderen Schlaufen (ausser dem D-Ring) gibt halte ich dies für unwarscheinlich...

Frage: kennt jemand einen ähnlichen Unfall bei dem der TN durch einen EInbindefehler gar nicht mit dem Seilverbunden wurde?

Bekannt sind seit längerem Knotenfehler (unvollständiger Knoten), Fehler beim Einbinden mit Karabinern, und EInbinden an falscher Stelle (zB Materialschlaufe)
Valentin
 

Zurück zu Unfallanalysen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast